Geschichte der REFORMATION : 10.DIE REFORMATION IN DER FRANZÖSISCHSPRACHIGEN SCHWEIZ | Pastor Mag. Kurt Piesslinger
00:00
00:00
Embed Code (recommended way)
Embed Code (Iframe alternative)
Please login or signup to use this feature.

500 JAHRE REFORMATION 1517 - 2017
Sola Scriptura, Sola Fide, Sola Gratia, Solus Christus, Soli Deo Gloria

Serie GESCHICHTE DER REFORMATION | Pastor Mag. Kurt Piesslinger

10.DIE REFORMATION IN DER FRANZÖSISCHSPRACHIGE SCHWEIZ
Johannes Calvin

Infotext :
Calvin ist noch Student, als man ihn, den überaus begabten Protestanten, in Paris dem Feuertod übergeben will. Im letzten Moment gelingt ihm die Flucht mittels Leintüchern über die Fassade des mehrstöckigen Wohnhauses. Ein Leben lang wird er von der römisch-katholischen Kirche gejagt, weil er furchtlos das Wort Gottes verkündigt.

In Genf formiert sich unter den Protestanten eine Gruppe vermögender Adeliger, die sich Libertiner nennen, ähnlich der Gruppierung der Sadduzäer zurzeit Jesu. Sie praktizieren einen lockeren Lebensstil und nehmen es mit der Moral nicht so genau. Als sie von Calvin das Abendmahl begehren, verweigert er es ihnen unter Einsatz seines Lebens.

Bibeltext :
Jesus sagt zu ihm: Die Füchse haben Gruben und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber der Menschensohn hat nichts, wo er sein Haupt hinlege. Matthäus 8,20

Als sie aber aßen, nahm Jesus das Brot, dankte und brach's und gab's den Jüngern und sprach: Nehmet, esset; das ist mein Leib. Und er nahm den Kelch und dankte, gab ihnen den und sprach: Trinket alle daraus; das ist mein Blut des Bundes, das vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden. Matthäus 26,26-28

Wir wünschen Ihnen Gottes Segen!

Licence : All Rights Reserved


X